Förderung der Qualifizierungsmaßnahmen

Wir beraten Sie kompetent und passgenau und zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf. Unsere Seminaren werden unter Umständen über die Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter gefördert.

Bildungsgutschein

Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen können von der Agentur für Arbeit über den Bildungsgutschein die Lehrgangsgebühren zu 100 % übernehmen lassen. Die Arbeitsagentur am Wohnort des Antragstellers entscheidet nach einem Beratungsgespräch, ob eine Förderung mittels des Bildungsgutscheins infrage kommt.

WeGebAU

Seit 2006 gibt es von der Agentur für Arbeit unter dem Namen WeGebAU Subventionen zur Förderung der beruflichen Qualifizierung für geringqualifizierte und ältere Arbeitnehmer in Unternehmen.

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein / Vermittlungsgutschein

Seit dem 1. Januar 2005 können Arbeitnehmer von ihrer Arbeitsagentur einen Vermittlungsgutschein erhalten, wenn sie Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben und in den letzten 3 Monaten vor der Beratung des Gutscheins mindestens 6 Wochen arbeitslos waren und noch nicht vermittelt sind.

Qualifizierungsscheck

Mit dem Förderinstrument „Qualifizierungsschecks“ unterstützt das Land Hessen die Bemühungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen, die für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben oder in Teilzeit mit bis zu 30 Wochenstunden beschäftigt oder älter als 45 Jahre sind. Gefördert werden berufliche Weiterbildungen, die die Beschäftigungsfähigkeit langfristig erhalten und verbessern. Mit dem Qualifizierungsscheck werden 50 % der Weiterbildungskosten bis max. 500,- Euro pro Person und Jahr gefördert. Zu beachten ist, dass Weiterbildungsmaßnahmen, die länger als ein Jahr dauern, nur einmalig (mit max. 500,- EUR) gefördert werden.

Gerne erhalten Sie bei uns detaillierte Informationen und eine individuelle Beratung über Fördermöglichkeiten.

Kontaktformular